Die Notation von Gitarrenmusik: 2. Tondauern

Die Position des Notenkopfes innerhalb des Notensystems gibt Aufschluss über die Tonhöhe, die Gestalt einer Note symbolisiert ihre Tondauer. Notengestalt – Formen von Noten Wie lange ein Ton gehalten werden soll, wie lange er also klingen soll, geht aus dem …

weiterlesen

Die Notation von Gitarrenmusik: 1. Tonhöhen

Noten lesen zu können und nach Noten zu spielen bietet einige Vorteile gegenüber dem Musizieren mit Hilfe von Tabulaturen. Das Notieren von Musik mittels Notenlinien, Notenköpfen und Notenhälsen, Pausenzeichen etc. hat sich über Jahrhunderte entwickelt – und vervollkommnet. Es ist …

weiterlesen

Beschreibung der Gitarre in Kochs Musikalischem Lexikon von 1802

Artikel „Guitarre“ in: Musikalisches Lexikon, welches die theoretische und praktische Tonkunst, encyclopädisch bearbeitet, alle alten und neuen Kunstwörter erklärt, und die alten und neuen Instrumente beschrieben, enthält, hg. v. Heinrich Christoph Koch, Offenbach a. M. [1802]. Guitarre. Ein Saiteninstrument, welches …

weiterlesen

„Ueber die Guitarre“ in Deutschland 1828

Jakob August Otto war „Instrumentenmacher“ am Großherzoglich Weimarischen Hof. 1828 wurde seine Schrift veröffentlicht mit dem Titel: „Ueber den Bau der Bogeninstrumente, und über die Arbeiten der vorzüglichsten Instrumentenmacher, zur Belehrung für Musiker. Nebst Andeutungen zur Erhaltung der Violine in …

weiterlesen

Francisco Tárrega: Lágrima (Noten und Tabulatur)

Tárrega: Lágrima (Noten)

Lágrima (zu Deutsch: Träne) vom spanischen Gitarrenvirtuosen und Komponisten Francisco Tárrega (1852-1909) ist eines seiner bekanntesten Stücke. In kaum einer Sammlung klassischer Gitarrenliteratur fehlt es. Zudem ist es als Notensatz und auch in Tabulaturform inzwischen zigfach im Internet zu finden. …

weiterlesen

Ferdinando Carulli über den Aufbau der „Guitarre“

„Bei Erlernung eines Instruments ist vor allem nöthig, daß man sich mit demselben, so wie mit den Benennungen bekannt mache, die bei demselben die gebräuchlichsten sind. Eine kurze Beschreibung der Guitarre und der bei diesem Instrument vorkommenden Namen und Ausdrücke ist hier um so nöthiger, weil ohne sie das nachfolgende Werk manchem nicht überall verständlich sein würde. Man nehme dabei die Guitarre zur Hand. (mehr …)

Fernando Sor über Musiker und Notenspieler

„Ich mache einen großen Unterschied zwischen einem Musiker und einem Notenspieler: Der erste betrachtet die Musik als Wissenschaft der Töne und die Noten nur als herkömmliche Zeichen, welche jene darstellen und ihr Ergebnis dem Gedanken überliefern, wie ihm die Buchstaben Worte und Worte Ideen überliefern. Der andere betrachtet sie als Wissenschaft der Noten, deren Namen er große Wichtigkeit beilegt, weil ihre eigentliche Bedeutung ihm unbekannt ist; denn er […] sieht sie unterdes nur als eben so viel Befehle an, […] diese oder jene Saite mit einem bestimmten Finger an einem gewissen Ort auf der Violine, dem Bass, der Guitarre usw. zu drücken“.
Fernando Sor in seiner „Guitarre-Schule“ („Méthode Complète pour la Guitare“, 1830)

Welche Gitarre ist die Richtige für Anfänger?

Ne coole E-Gitarre, eine Westerngitarre oder doch lieber eine klassische Konzertgitarre? Nach der Entscheidung, das Gitarrenspiel erlernen zu wollen, stellt sich die Frage nach dem geeigneten Instrument für Einsteiger. Welche Gitarrenart ist für den Anfang zu empfehlen? Eine Entscheidungshilfe.

weiterlesen